Menu
Menü
X

Taufe - eine Verbindung die trägt

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. - Psalm 139, 5

Sie überlegen, Ihr Kind taufen zu lassen, oder möchten sich selbst taufen lassen. Wie schön! Denn die Taufe ist ein sichtbares Zeichen für die Liebe Gottes und für die Gemeinschaft mit Gott.


Die Taufe ist im Kindes- wie im Erwachsenenalter jederzeit möglich. Für einen Tauftermin (in der Regel im Sonntagsgottesdienst) vereinbaren Sie bitte mit dem Gemeindebüro unter 0611 / 42 11 75 einen Termin. Damit Ihr Wunschtermin berücksichtigt werden kann, melden Sie sich bitte rechtzeitig vorher. Wir werden uns bemühen, Ihrem Wunsch nachzukommen.


Pfarrerin Katharina Wegner wird dann auf Sie zukommen und einen Termin für ein Taufgespräch (in der Regel bei Ihnen zu Hause) vereinbaren, um die Taufe und den Taufgottesdienst gemeinsam zu besprechen.


Für die Taufe sind ein paar Vorbereitungen nötig:


  • Ein Anmeldeformular, das wir Ihnen gerne zusenden. Mit dieser Post bekommen Sie automatisch weitere Informationen rund um das Thema Taufe zugesandt. Das Anmeldeformular geben Sie ausgefüllt wieder zurück.

  • Wir benötigen eine Geburtsurkunde für religiöse Zwecke, die Sie beim Standesamt bekommen (haben).

  • Sind Vater oder Mutter eines zu taufenden Kindes nicht getauft oder aus der Kirche ausgetreten, so kann das Kind dennoch getauft werden. Oft ist die anstehende Taufe für Eltern, aber auch für potentielle Paten und Patinnen ein guter Anlass, neu ins Nachdenken über den Glauben und die Kirche zu kommen und sich selbst taufen zu lassen bzw. wieder in die Kirche einzutreten.

  • Patinnen und Paten sollen konfirmierte Mitglieder der evangelischen Kirche sein. Angehörige einer anderen christlichen Kirche können auch Patin oder Pate werden. Patinnen und Paten benötigen für ihr Amt einen Patenschein, den die jeweilige Kirchengemeinde vor Ort gerne ausstellt.

  • Gerne können Sie jetzt schon in Ruhe nach einem passenden Taufspruch (www.taufspruch.de) aus der Bibel Ausschau halten, der den Täufling durch sein Leben begleiten wird.

  • Eine Taufkerze gestalten Sie oder die Patin/der Pate am besten selbst. Im Bastelfachgeschäft finden Sie alles Nötige (Kerze, Zierwachs). Zum Verzieren empfehlen sich folgende Symbole: Kreuz, Fisch (für Christus und die Gemeinschaft der Christen), Sonne, Regenbogen, Herz, Wasser, Taube (Heiliger Geist). Tipp: Taufdatum und Taufname am unteren Rand der Kerze anbringen

  • Wenn Sie den Vollzug der Taufe in das Familienstammbuch eingetragen haben möchten, so bringen Sie dies bitte vorher vorbei. Sie bekommen in jedem Fall Urkunden für die Familie und die Paten und Patinnen. Und ein kleines Geschenk gibt es auch.

Wir freuen uns auf die Taufe. Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns.

top